ÖDP – Achtungserfolg in Bad Driburg

- ÖDP wieder im EU-Parlament -

Im Stadtgebiet Bad Driburg erreichte die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) bei den EU-Wahlen einen Achtungserfolg: 2,35 %, ein kleines Plus von 0,44% gegenüber 2014. Die ÖDP konnte bundesweit ihr Ergebnis auf 1,1% steigern, die bedeutet ein Plus von 0,5% gegenüber 2014. Herzlichen Dank all unseren Wähler*innen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Mit Dr. Klaus Buchner ist die ÖDP wieder im EU-Parlament vertreten.

Dr. Buchner kann somit seine Arbeit im EU-Parlament weiter fortsetzen. In der Fraktion Grüne/Europäische Freie Allianz hat Dr. Buchner die vergangenen 5 Jahre konstruktiv und vertrauensvoll mit seinen Kolleg*innen an vielen Themen gearbeitet. Insbesondere die Kritik an den Freihandelsabkommen und der Wunsch nach einer ressourcenschonenderen Landwirtschaft hat alle in der Fraktion verbunden. Dr. Buchner hat die Kampagne „Agrarwende jetzt“ ins Leben gerufen, die die Forderung nach einer verbindlichen Kennzeichnung für Fleisch beinhaltet. Verbraucher*innen müssen wissen, wo das tierische Produkt herkommt, wie das Tier gehalten wurde, womit es gefüttert wurde und ob Antibiotika eingesetzt wurden. Für viele Menschen, gerade auch im ländlichen Raum ein aktuelles Thema. Infos hierzu: www.agrarwende-jetzt.de

Im ländlichen Raum wirkt die Europäische Union mit ihrem Maßnahmenprogramm LEADER auch in Bad Driburg. In den sogenannten LEADER-Regionen können die Menschen Prozesse vor Ort mitgestalten. Lokale Aktionsgruppen (LAGs) bestimmen den LEADER-Prozess und sind damit Motor der regionalen Entwicklung. Leider hat sich in Bad Driburg in der letzten Sitzung des Stadtrates die Mehrheit des Rates gegen das LEADER-Projekt „Gemeinwohl-Region Kreis Höxter“ entschieden – gegen die Stimmen der ÖDP und Bündnis90/Die Grünen. Die ÖDP-Fraktion bedauert dies sehr. Selbst für Informationen seitens des Bildungsreferenten im LEADER-Projekt waren Verwaltung und die Mehrheit des Rates nicht offen. Schade. Eine vorerst verpasste Chance, die eine Stadt wie Steinheim nicht verstreichen ließ.


Zurück

Die ÖDP Höxter-Lippe verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen