Erklärung der Fraktionen im Rat der Stadt Bad Driburg zur schulpolitischen Auseinandersetzung

Die im Rat der Stadt Bad Driburg vertretenen Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, UWG, FDP und ödp unterstützen das Vorgehen von Bürgermeister Deppe und der Schulverwaltung bei der Suche nach einer Schulform, die allen Schülern Bad Driburgs gerecht wird - auch diejenigen, die einen gymnasialen Bildungsabschluss anstreben. Als Schulträger hat die Stadt Bad Driburg in den letzten Jahren weder Kosten noch Mühe gescheut, die bauliche Substanz und die Ausstattung aller städtischen Schulen ständig zu verbessern, deshalb darf sie bei der schulpolitischen Auseinandersetzung im Umgang Fairness und Sachlichkeit erwarten. Polemik und persönliche Angriffe auf den Bürgermeister und Stadtrat helfen niemandem, sondern verhindern eine klare, sachliche und bürgernahe Diskussion. Bei den anstehenden Entscheidungen ist für uns der Elternwille von großer Bedeutung. Die Eltern der Grundschulkinder, die in den nächsten Jahren eine weiterführende Schule besuchen werden, haben durch ihr Votum dazu beigetragen, dass alle Kinder den ihnen angemessenen Bildungsweg wählen können. Sie entscheiden darüber, dass trotz des erheblichen Schülerrückgangs in Bad Driburg alle Schulabschlüsse an einer öffentlichen Schule auch in Zukunft erworben werden können. Dafür setzen wir uns ein.

Die ÖDP Höxter verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen