ÖDP-Vorstellungsreihe: Politisch aktiv!

Bernd Kornek: Warum ich mich in der ÖDP engagiere

Vorwort: In der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) engagieren sich Menschen, die ganzheitlich denken und gemeinschaftlich handeln. So schaffen wir es, verantwortungsvolle und nachhaltige Lösungen für eine lebenswerte und gerechte Gesellschaft zu entwickeln. In zahlreichen Volksabstimmungen haben wir schon unter Beweis gestellt, dass wir Demokratie leben und die Rechte der Bürger*innen ernst nehmen.
Bernd Kornek vertritt in Bad Driburg die Bürger*innen innerhalb der ÖDP als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und -entwicklung und stellvertretend im Ausschuss für Bau, Straßen und Umwelt.
In unserer ÖDP-Vorstellungsreihe "Warum ich mich in der ÖDP engagiere" stellt sich Bernd Kornek dieser Frage:

„Grundsätzlich bin ich der Auffassung, politische Grundsatzentscheidungen ( und ihre mögliche Umsetzung ) – ob im Kleinen hier vor Ort oder in der `großen `Politik – gehen jeden von uns an. Es sollte uns nicht egal sein, wie unsere gewählten Kommunalvertreter wichtige Weichenstellungen z.B. in den Bereichen Schule, Verkehr, Stadtentwicklung und auch Finanzen hier in Bad Driburg gestalten. Parteien sind dazu da, unterschiedliche Lösungen für konkrete Problemfelder anzubieten. So funktioniert Demokratie im Kleinen wie auch im Großen. Hierzu will ich meinen Teil als sachkundiger Bürger für die ÖDP beitragen , sowohl im Wirtschafts- – und wenn Bedarf ist – auch im Bau, Straßen und Umweltausschuss.
Und dann gibt es noch die `große` Politik: Asyl und Einwanderung, soziale Gerechtigkeit, Klimaveränderung und klimaneutrale Energie für die Zukunft, gesellschaftliche Brüche (arm/ reich, Ost/West ), eine gesunde Umwelt, Europas Zukunft , Internationale Verantwortung, usw.. Eine ökologisch ausgerichtete Politik muss neben der Sicherung des sozialen Friedens in unserem Lande auch das Wohl der Umwelt im Auge haben. Wir leben in einer Welt des Überflusses, wir betreiben Raubbau an den Ressourcen unseres Planeten und wir verbrauchen – global betrachtet – mehr ,als dass die Erde nachliefern kann. Kurzum: Wir leben auf Kosten der nächsten Generationen. Eine Grundaussage ökologischer Politik muss daher lauten: Weniger kann auch mehr sein. Weg von der Wegwerfgesellschaft.
Als ehemaliger Religionslehrer der hiesigen Realschule ist es für mich eine Herzensangelegenheit, über unsere Verantwortung gegenüber Gottes Schöpfung nachzudenken. Wir haben die Erde von Gott geliehen bekommen – zum Wohl für unsere nachfolgenden Generationen. Wer sich das Programm der ÖDP genauer ansieht wird feststellen, dass hier grundlegende christliche Wertvorstellungen in konkrete politische Forderungen bzw. Handlungsstrategien münden. Neugierig geworden? Dann schauen Sie einfach mal unter www.oedp-hoexter.de nach. Sie werden überrascht sein, mit wie vielen Grundaussagen Sie übereinstimmen.“ - Bernd Kornek